Natur und Umwelt

Krötenwanderung

Frühjahr – es beginnt wieder die Zeit der Krötenwanderung. 

Die beiden Hinweisschilder am Hainteich weisen die Kraftfahrer darauf hin – bitte passen sie ihre Fahrgeschwindigkeit den Gegebenheiten entsprechend an.

Nachdem wir (Eheleute Ritter und Graupner) den Krötenzaun am 24.03.2016 aufgestellt hatten, ging´s dann einige Tage später auch schon mit dem Einsammeln der Kröten, Frösche und Lurche los.

Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle Frau Helgard Möller aus Kleinaga und ihrem Enkel Lenny Zeh. Vor allem Lenny kennt sich in der Welt der Amphibien sehr gut aus und hat seiner Oma erklärt, um welche Tiere es sich handelt. Die beiden haben bis zum 06.04.2016 423 Kröten, 27 Frösche und 99 Lurche (Molche) gesammelt und vom Waldrand in den Hainteich übergesetzt – weiter so! Wir hoffen auch in den kommenden Jahren auf eure Unterstützung.

Frau Ritter und ich sind etwas später los, die Amphibien zu sammeln – deshalb ist unsere Ausbeute auch nicht so hoch ausgefallen, dennoch sind es bis zum 20.04.2016 417 Tiere, also insgesamt sind es somit 966 Kröten, Frösche u.a.

Die Zeit der Krötenwanderung ist nun vorbei.

Laubfrosch 500x350

Es lohnt sich, die Tiere vor dem Überfahren zu retten, denn es werden jährlich weniger Amphibien, die im Hain überwintern. Wir freuen uns doch alle auf die abendlichen Konzerte aus dem Teich.