Dorfkirche / Ev. Gemeinde

Gehört zum Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Gera-Langenberg.

Pfarrer Andreas Schaller

 

In der Schulstraße des Ortsteils Großaga.

Die Kirche ist einschiffig und besitzt einen eingezogenen Chor mit quadratischem Kern und besaß wohl im Mittelalter einen Chorturm.

1631 trug man das oberste Geschoss des Turmes ab. 1849 wurde das Kirchenschiff umgebaut und nach Westen verlängert. Zudem wurde es neu ausgestattet. Das Kirchenschiff besitzt dreiseitige Emporen. An den Längsseiten sind sie zweigeschossig. Im kreuzgratgewölbten Chor steht der Kanzelaltar mit korinthischen Säulen und verkröpftem Gebälk. DerKanzelaltar und die Taufe wurden 1719 und 1720 vom Geraer Bildhauer Johann Samuel und Johann Christow Schäffer gefertigt und 1967 wurden sie neugefasst. Aus dem 18. Jahrhundert stammt das Taufgestell. (Quelle: www.ev-kirchenkreis-gera.de/)

Erbaut im 13. Jahrhundert, wurde die Kirche wiederholt baulich stark verändert. Der massive Turm trägt erst seit dem 19. Jahrhundert seine Schweifkuppel und den Spitzhelm. Die letzte Innenerneuerung erfolgte 1966/1967.