Halbjährlich veröffentlichen wir als Heimatverein das "Agaer Heimatblatt", eine Informationsblatt für Großaga, Kleinaga, Seligenstädt, Reichenbach und Lessen. Die Herausgabe ist möglich weil engagierte Vereinsmitglieder bei der Erstellung und Verteilung mitwirken, aber auch liebe Partner und Sponsoren uns unterstützen.

 

Welche Ziele verfolgen wir mit dem Heimatblatt?

  • Natürlich wollen wir über aktuelle Themen berichten, die sich in unserer Gemeinde ergeben.
  • Auch möchten wir aufrufen zur Mitarbeit in unseren Heimatverein, oder auch zu Aktionen mit den wir unseren Ort verschönern oder schönes erhalten wollen. Es soll ein Medium sein, um Aktionen anzukündigen, die wir vorhaben und zu denen wir Interessierte einladen.
  • Das Heimatblatt soll ein Spiegel dessen sein, was das gemeinschaftliche Leben aktuell ausmacht und diese auch für die Zukunft dokumentieren. So soll es möglich sein, dass auch spätere Generationen erfahren können, wie wir zu unserer Zeit lebten und was uns wichtig war. Ganz besonders deshalb legen wir großen Wert darauf, dass das Heimatblatt in gedruckter Form erscheint und somit quasi urkundlichen Bestand genießt.
  • Natürlich ist es für die Pflege des Heimatgefühles auch wichtig unsere Herkunft und Vergangenheit zu kennen. Deshalb gibt es in unserem Heimatverein fleißig Hobbyhistoriker, die ihre Erkenntnisse aus Recherchen gern als interessante historische Beiträge veröffentlichen wollen.
  • Wir wollen über Personen berichten, die sich in unseren Orten besonders für andere und die Gemeinschaft und Ortsentwicklung engagieren. Vieles was unsere schöne Heimat heute ausmacht, ist in vergangenen Jahren durch solche Personen erreicht worden, die wir so entsprechend würdigen möchten.
  • Wie möchten die Traditionen pflegen und bewahren uns deshalb gern darüber berichten.
  • Wir wollen Menschen verbinden, junge mit älteren Generationen und aus allen Ortsteilen.
  • Unternehmen und Vereine sollen eine Möglichkeit erhalten über sich zu berichten.
  • Ein wichtiger Teil ist unsere Natur und Umwelt mit Fauna und Flora im jahrzeitlichen Wechsel, die Landschaft um uns herum, sind unsere Gärten und Höfe, unsere Denkmale und Bauwerke. Hierfür wollen wir bei unseren Lesern die Sinne schärfen, diese in ihrem Bestand und ihrer Entwicklung und Ihrer Schönheit mit uns zu beobachten.
  • Wir veröffentlichen hier Orttermine zu Höhepunkten und unseren Veranstaltungsangeboten.
  • Die Gemeindeverwaltung mit unserem Ortteilbürgermeister steuern Nachrichten bei.
  • Ein nicht unwichtiger Grund das Heimatblatt herauszugeben, ergibt sich aus der Hoffnung, als Verein etwas Geld einnehmen zu können. Dieses brauchen wir, um unsere Vereinprojekte finanzieren zu können. 

 

Aufruf: Unterstützen Sie unser Heimatblatt

Sie finden toll was wir mit unseren Heimatblatt erreichen? Bitte unterstützen Sie uns. Das kann ganz unterschiedlich erfolgen. Hier ein paar Optionen:

  • Schon ein einfaches Abo unseres Heimatblattes ist eine kleiner aber wichtiger Beitrag. Dieses kostet 2€ und stellt sicher, dass Sie das Heimatblatt mit Erscheinen in Ihrem Briefkasten finden. Bitte rufen Sie Fr. Graupner an um Ihr Abo zu vereinbaren. 
  • Wenn Sie Gewerbetreibender sind, können Sie gern auch eine Anzeigen im Heimatblatt veröffenlichen. Sie können dazu Ihnen bekannte Vereinsmitglieder ansprechen oder sich direkt an <mediaDESIGN> St. Kraft wenden. Nachfolgend finden Sie eine PDF mit MediaDaten.
  • So ein Heft macht viel Arbeit, die unsere Mitwirkenden unentgeltlich leisten. Das ist nur zu schaffen, wenn viele Personen kleine Beiträge leisten. Sie können uns auch mit Textbeiträgen oder Fotos unterstützen. Auch zu diesem Zweck können Sie sich an jedes Vereinsmitglied oder <mediaDESIGN> St. Kraft werden. Wenn Sie mit Ihren Beiträgen sich an unseren o.g. Zielsetzungen orientieren, werden wir Ihren Beitrag sehr gerne veröffentlichen.
  • Werden Sie einfach Mitglied des Heimatvereins Aga e.V.

Anhänge:
DateiBeschreibungAutorDateigrößeErstellt
Diese Datei herunterladen (MediaDaten-HeimatblattAga.pdf)MediaDaten-HeimatblattAga.pdfMedia-Daten für das Agaer Heimatblatt, Anzeigenformate und -preise, Satzspiegel 50 kB17-06-2016
 

 

Sponsoren des Heimatblattes

Bisher wurde unser Heimatblatt durch Anzeigenschaltungen unterstützt von:

  • Direktion für Deutsche Vermögensberatung Thomas Albersdörfer (Anzeigenschaltung in Heft Nr. 33, 34, 35)
  • <mediaDESIGN> St. Kraft, Internet und Design (Anzeigenschaltung in Heft Nr. 33, 34, 35)
  • Bühnen der Stadt Gera / Landestheater Altenburg (Anzeigenschaltung in Heft Nr. 34)

 

Mitwirkende

Folgende Personen arbeiten unentgeltlich in Ihrer Freizeit für das Heimatblatt:

Text- und Bildautoren:

  • Dieter Winkler: großer Bildfundus und historische Fundstücke, viele historische und aktuelle Beiträge, Bildreportagen
  • Heinz Kola (verstorben 2015): Textbeiträge und Fotografien
  • Steffen Kraft: Redaktionsleitung, Satz Layout, Fotografie
  • OTM Bernd Müller: Nachrichten vom OTM und Ortsteilrat
  • regelmäßig: Gabriele Graupner, Veit Kola, Barbara Altenkirch, Marga Winkler
  • sowie Einzelbeiträge von Monika Antoniok,

Verteiler:

 

 

Archivierte Ausgaben

Nachfolgend finden Sie zum Herunterladen digital archivierte Ausgaben unseres Agaer Heimatblattes. Leider stehen nicht alle Ausgaben digital zur Verfügung. Wenn Sie weitere Ausgaben aufrufen möchten, bitten wir Sie sich direkt an uns zu wenden. Es besteht immer die Möglichkeit noch einzelne Ausgaben zu erwerben oder diese in unserem Archiv einzusehen.

 

 

Impressum und Herausgabe

Herausgeber:

Heimatverein Aga e.V. Kleinaga, Ernst-Thälmann-Siedlung 3, 07554 Gera

Redaktionsleitung / Satz und Layout / Druck:

<mediaDESIGN> St. Kraft

Redaktionsschluss / Verteilung:

Sommerausgabe: im Mai
Winterausgabe: im November

Format / Auflage / Verteilung:

Seit der Ausgabenr. 33 (Mai 2015) erscheint das Heimatblatt 4farbig-bunt auf 8 A4-Seiten in geklammerter Bindung. Die Auflage beträgt 500 Stück. Viele Exemplate werden durch unsere Verteiler bei Abonnenten im Briefkasten eingeworfen. Auch zum freien Verkauf liegen in verschiedenen Einrichtungen des Ort Exemplare aus. Der verbleibende Rest wandert in unser Heimatsvereinarchiv als Dokumente für die Nachwelt.